Online-Plattform: Historische Adressbücher – So gelingt Dir der Einstieg in eine erfolgreiche Suche

Was Dir historische Adressbücher über deine Vorfahren erzählen können

Endlich.

Du hast den Sterbeort deines Urgroßvaters gefunden. Leider weisst du nur den Namen der Stadt und das wahrscheinliche Jahr.

Gern würdest du mehr wissen. Dabei interessieren dich nicht nur Namen und Daten. Du willst wissen wo deine Vorfahren gewohnt und gelebt haben.

Aber wo findest du mehr Informationen?

Du kommst auf die Idee, dass es doch Adressbücher oder etwas ähnliches gegeben haben muss.

Es gibt nur ein Problem. Der Ort liegt im heutigen Sachsen.

Das sind von dir aus sicher mehr als 200 Kilometer.

In den Bibliotheken oder Archiven in deiner Nähe dürfte ein altes Straßenverzeichnis oder Adressbuch des sächsischen Ortes kaum zu finden sein.

Klar, du könntest jetzt die bekannten Antiquariate abklappern oder in den Online-Antiquariaten gezielt nach einen Einwohnerverzeichnis suchen.
Doch selbst bei einem Zufallsfund dürfte es wohl mehr als Glück sein, auch noch den gesuchten Zeitraum zu bekommen. Und eigentlich willst nicht zu viel Geld ausgeben. Außerdem weißt du ja nicht, was dann wirklich drin steht.

Eine andere Möglichkeit wäre es, sich an Forscherkollegen in Sachsen zu wenden. Die können bestimmt helfen.

Aber besser wäre es, wenn du selbst suchen könntest.

Alte Adressbücher als Quellen für deine Ahnenforschung

Mit Hilfe der Online-Suche stehen dir heute als Ahnenforscher nicht nur Emails und Kontaktdaten von Familiengeschichtsforschern in Sachsen zur Verfügung.

Durch die in den letzten Jahren fortgeschrittene Digitalisierung und umfangreiche Erfassungprojekte sind inzwischen viele Adressbücher vergangener Zeiten im Internet verfügbar.

Online-Suche in alten Adressbüchern

Allen voran sei hier das Erfassungsprojekt „Adressbücher“ des Vereins für Computergenealogie e.V. zu nennen.

Seit 2003 sind hier mehr als 4 Millionen Einträge aus über 400 Büchern in eine Datenbank übernommen worden. Dabei werden vorwiegend die alphabetischen Einwohnerverzeichnisse aus Adressbüchern von freiwilligen Helfern erfasst.

Alle erfassten Daten kannst du über eine Suchmaske gezielt nach Familiennamen, Vornamen, Beruf und Ort durchsuchen.

Darunter auch sächsische Orte. Die Benutzung ist sehr einfach.

Neben den Einträgen findest du Verweise auf die zugehörige Quelle sowie weiterführende Informationen zum Ort selbst.

Neben dem Verein für Computergenealogie bieten auch die Plattformen familysearch.org und ancestry.de die Suche in Adressbüchern an.

Historische Adressbücher in Sachsen

Seit 2012 sind sächsische Adressbücher über die Seite „Historische Adressbücher“ online verfügbar.

Hier findest du Adressbücher und Einwohnerverzeichnisse zu 120 sächsischen Orten. Dabei beginnen die Dresdner Adressbücher im Jahr 1702 und sind ab 1831 bis 1943/44 nahezu lückenlos abrufbar. Du kannst direkt durch die digitalen Seiten der Adressbücher blättern. Mit Hilfe der Suchmaske suchst du gezielt nach Familien- und Straßennamen.

Es gibt Vieles zu entdecken.

Nun wäre es etwas zu kompliziert, dir das alles in einem Text zu erläutern.

Deshalb habe ich für dich ein umfassende Anleitungsvideo gedreht.

Anleitungsvideo: Historische Adressbücher – So gelingt Dir der Einstieg in eine erfolgreiche Suche

Das alles findest du im Video erklärt:

  • Freie Suche oder geführter Sucheinstieg?
  • Die Möglichkeiten der Suchmaske
  • So deutest du Suchergebnisse richtig
  • Informationen, die du den Adressbüchern entnehmen kannst
  • Der Unterschied zwischen Häuserbüchern und Einwohnerverzeichnissen
  • So gelangst du schnell zum gesuchten Namen oder der gesuchten Straße
  • Hinweise und Tipps zur Orientierung in den Adressbüchern
  • So speicherst du dir die gefunden Seiten
  • So setzt du die gebotenen Hilfswerkzeuge sinnvoll ein

Das Video ist zugegeben mit ca. 17 Minuten nicht gerade kurz. Dafür kannst du dich nach dem Video gut informiert in die Arbeit mit den Einwohnerverzeichnissen und Häuserbüchern stürzen. Garantiert.

Hier das Video:

Du hast Fragen oder Hinweise zum Video oder den historischen Adressbüchern.

Bitte schreibe mir doch deine Fragen in die Kommentare oder in eine Email. Ich helfe Dir gern bei deiner Suche weiter.

Viel Spass beim Entdecken der vielfältigen Informationen in den Adressbüchern.

Und viel Erfolg bei deiner Suche!

Dein persönlicher Archivbegleiter
Lars Thiele

 

Lars ist studierter Historiker, leidenschaftlicher Rechercheur und Gründer von Recherchedienst Thiele. Seit mehr als 10 Jahren lebt und arbeitet er in Dresden. Er sucht für dich in den "Schätzen" sächsischer Archive und hilft Dir auf archivbegleiter.de deine Ahnenforschung und Archivsuche noch erfolgreicher zu machen.

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

(c) Der Archivbegleiter by Lars Thiele - 2017.

Wer ist Archivbegleiter?

Der Archivbegleiter ist dein persönlicher Berater rund um das Thema Ahnenforschung und Archivrecherche. Hier erhältst du regelmäßig Hinweise und Unterstützung für deine Forschungen.

Finde mich bei

Hiermit bekommst du regelmäßig per Email die neuesten Tipps und Hinweise.  Dazu gibt’s hier für Dich die KOSTENLOSE Übersicht mit allen wichtigen Informationen zu Dresdner Archiven auf einen Blick. Ebook Dresdner Archive